Fremde auf dem Land

Schriften süddeutscher Freilichtmuseen, Band 1.


Fremde in unserer Gesellschaft, das ist keine neue Erscheinung. Es hat sie immer gegeben. Fremdheit auf dem Land - was bedeutete dies? Wer war fremd? Das Buch handelt von Türken, „Terrazzieri“, Wandermusikanten, Schwabengängern, Hopfenzupfern und GurkenpflückerInnen. Sie erzählen von ihren Lebensbedingungen, von ihrer Wanderung zwischen zwei Welten.
Herausgegeben von Hermann Heidrich, Ralf Heimrath, Otto Kettemann, Martin Ortmeier und Ariane Weidlich, mit Beiträgen von Herbert May, 279 Seiten, zahlreiche SW-Abbildungen, Bad Windsheim 2000, ISBN 3-926834-43-9
Preis:
13.00 EUR
  • (ohne MwSt: 13.00 EUR)
  • (enthaltene MwSt: 0.00 EUR)