Digital begehbar: Der Bauernhof aus Kleinrinderfeld

Bildausschnitt des 360° Panoramas des Bauernhofs aus Kleinrinderfeld

360° Panorama des Bauernhofs aus Kleinrinderfeld

Ausschnitt aus dem 360° Panoramas des Bauernhofs aus Kleinrinderfeld

360° Panorama des Bauernhofs aus Kleinrinderfeld

Diese Woche nun ein ganz besonderes Haus mit Außengelände: Der Bauernhof aus Kleinrinderfeld. Bitte klicken Sie hierzu auf folgenden Link: Panorama_Kleinrinderfeld

Die Geschichte des Großbauernhof aus dem Ochsenfurter Gau mit reicher, vollständig aus dem Haus stammende Original-Ausstattung der Zeit um 1900-1940 wird mit einer beeindruckenden Hörinstallation lebendig. Der Grundbesitz von 25 ha ermöglichte einen hohen Standard der landwirtschaftlichen Geräte (Getreidebinder, Beizmaschine, Heuwender, Grasmäher, Pferderechen, Obstmühle, Kelter), z. T. schon elektrisch betrieben und Fahrzeuge – eine Kutsche und das erst Fahrrad im Dorf. Das tragische Schicksal des jungen Hoferben Hermann Borst, der als Soldat im Zweiten Weltkrieg vermisst wird, führt zum wirtschaftlichen Abstieg des Hofes. Seine Schwester Hildegard Borst verändert in Erwartung der Rückkehr des Bruders aus dem Krieg nichts, daher ist Zustand des Hauses wie um 1940. Auch das Inventar entstammt dieser Zeit und ist ausgestellt: Geschirr, Tracht, Wäsche, gesamte Aussteuer der letzten Hausbewohnerin, Bilder, Vorhänge, „Hausaltäre“, Heiligenfiguren und Chromlithographien mit religiösen sind zu sehen.

Wohnstallhaus erbaut 1779 / zweigeschossig mit Satteldach / Fachwerk verputzt

Danke an die decide Internet Services GmbH für die tollen Aufnahmen!