Flocken, Sterne... Viren?

Welche Musterwalze würde die aktuelle Lage besser spiegeln als die abgebildete? Angedeutete Schneeflocken und Eiskristalle passen zum Winter, die kleinen Sterne zur besinnlichen Weihnachtszeit – und manche Figuren sehen irgendwie auch aus wie Corona-Viren, die möglichst nicht in solcher Dichte durch die Luft schweben sollten.

Das Muster zeigt Schneeflocken und Sterne. Manche Flocken sehen aus wie Viren.

Schneeflocken, Sterne... Viren? (abgerolltes Muster: Tobias Ott)

Die Walze ist rot. Sie besitzt ein Muster mit Schneeflocken und Sternen.

Musterwalze Nr. 516 der Fa. Max Beck, Sonnefeld, 1950er Jahre. Im Museum seit 2018, Sammlung Dietmar Romig/Scheßlitz, Inv.nr. 18/347/1397. (Foto: Tobias Ott)

Das Thema Musterwalzen lässt uns noch nicht los. Nachdem die 2019 gezeigte Gastausstellung des Hofer Künstlers Tobias Ott bei Ihnen so gut angekommen ist und wir mit über 4000 Objekten die wohl größte museale Walzensammlung besitzen, arbeiten wir nun auch noch an einem Buch zum Thema. Es enthält einen kommentierten Katalog mit über 200 Mustern, berichtet über den historischen Hintergrund, gibt Tipps zur Praxis (vielleicht wollen Sie ja selbst einmal Hand bzw. Rolle anlegen?) und stellt die Frage, warum man überhaupt so viele Walzen sammelt… Die Veröffentlichung ist für Sommer 2021 geplant. Doch damit nicht genug: In neuen Sonder- und Dauerausstellungen dreht sich bei uns im kommenden Jahr alles rund um das Thema Farbe. Sie können gespannt sein!

Wir wünschen Ihnen eine ruhige, besinnliche und erholsame Weihnachtszeit sowie einen zuversichtlichen Start ins neue Jahr – und hoffen, dass wir uns spätestens im Frühjahr wieder im Museum begegnen!