Fotoaufnahme einer der Wiesen im Museum. Die untere Hälfte des Bildes wird von der Wiese komplett ausgefüllt, wobei einige hohe Gräser im Vordergrund stehen. Im Hintergrund sind Häuser und Bäume erkennbar.

"An der blauen schönen Donau" Grundmann-Quartett spielt Liedern von Schubert und Mahler.

Vier Musiker mit ihren Instrumenten

Das Grundmann-Quartet

Im Rahmen der Reihe „Musik in Fränkischen Spitalkirchen“ spielt das Grundmann-Quartett romantische Lieder im Arrangement für Streichquartett mit Gesang oder Oboe in folgenden Kirchen:

  • Freitag, 20 Sept. 20 Uhr Ochsenfurt
  • Samstag, 21. Sept. 20 Uhr Bad Windsheim
  • Sonntag, 22. Sept. 17 Uhr Röttingen
  • Sonntag, 22. Sept 20 Uhr Aub

 Im Jahre 1828 wurden Franz Schuberts Lieder der „Winterreise“ in Wien veröffentlicht. Gut siebzig Jahre später vollendete Gustav Mahler in Wien seine Vertonung der Gedichte aus „Des Knaben Wunderhorn“. Der Sänger Florian Götz und das Grundmann-Quartett arrangierten sich diese wunderbaren Klavier- und Orchesterlieder mit Leidenschaft. Mit der Aufführung eines Oboenquartetts von Georg Druschetzky, Musik voller Witz und Überraschung, erwecken die Instrumentalisten eine vergessene Handschrift aus der Donaumetropole Budapest zu neuem Leben.

Besetzung:

  • Florian Götz,Bariton
  • Grundmann-Quartett
    • Eduard Wesly, Oboe
    • Ulrike Titze, Violine
    • Bettina Ihrig, Viola
    • Ulrike Becker, Violoncello

Der Eintritt ist für das Konzert frei!