Zum Hauptinhalt springen

Kurse

Selbst tätig werden

Auch in der Saison 2023 gibt es wieder viele interessante Kurse zu entdecken. Ob Spinnen, Töpfern oder Korbflechten – bei uns im Museum können Sie verschiedenste Fertigkeiten erlernen! Als kulturhistorisches Museum mit ökologischer Landwirtschaft legen wir besonderen Wert auf die Vermittlung von alten Handwerkstechniken, Artenvielfalt und Traditionen. Unsere Kursleiter sind Expert:innen Ihres Fachs und leiten an, wie historisches Wissen und traditionelle handwerkliche Techniken auch heutzutage noch in den modernen Lebensalltag einfließen können: z. B. im Bereich des ökologischen Bauens und Renovierens, der landwirtschaftlichen Tätigkeiten, bei der einfachen Herstellung von Gebrauchsgegenständen sowie der Wiederbelebung bzw. Wahrung gesellschaftlicher Kulturformen.

Lesen Sie sich hier die AGB's und Kurzhinweise zu den Kursen und durch. Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, lesen Sie sich bitte die Kurzhinweise durch.

Kurs: Traditionelle Fassmacherei: Arbeiten mit dem Museumbüttner II

Sa, 29. Jul 2023 | 10:00 - 17:00 Uhr

Der Büttner, auch als Küfer, Böttcher, Schäffler oder Fassbinder bekannt, war früher einer der wichtigsten Handwerker auf dem Dorf. In seinen Arbeitsbereich fiel die Herstellung von Gefäßen aus Holz: von Fässern, Eimern, Wannen, kannenartigen Gefäßen u.v.m. Es erforderte eine große Fertigkeit, aus vielen in entsprechende Form gebrachten Holzstücken, den Dauben, ein Gefäß zusammenzusetzen und es schließlich mit eisernen Reifen zu „binden“. Unter Anleitung des Museumsbüttners erfahren Sie, wie man Ziehmesser, Bandhaken, Klüpfel und Triebel einsetzt und ein kleines Gefäß herstellt.

Weitere Informationen:

Kursleitung: Hans Grau, Schreinermeister

Plätze: min. 5 / max 7

Zielgruppen: Erwachsene,

Format: Kurse

Kosten:

Kursgebühr: 60 €

Jetzt buchen