Ansichten des Badhauses aus Wendelstein aus dem Bauplan

Arbeiten im OG

Fotoaufnahme der aufgestellten östlichen Fachwerktraufwand. Die Hohlräume zwischen den Holzbalken sind noch nicht ausgefüllt. In der Türöffnung steht ein Arbeiter, er hält einen Spanngurt in der Hand, der um die Türschwelle gewickelt ist. Im Hintergrund ist das Gerüst erkennbar.

31.8.18 Die östliche Fachwerktraufenwand nach ihrer Aufstellung. Der Mitarbeiter der ausführenden Firma Lederer, Sascha Trossmann, steht in der Türöffnung über die später die mittlere Hauszone betreten wird.

Abbildung des Plans der Traufwand im ersten Obergeschoss. Gezeigt wird die Außenansicht der Wand ohne das Dach. Die Fenster und Türen sind eingezeichnet, zudem wurden die einzelnen Bauteile benannt und Abstände festgehalten.

Plan der Traufwand im ersten Obergeschoss

Nach dem alle originalen Wandscheiben im 1. Obergeschoss positioniert sind stehen dort als nächstes die Rekonstruktionen der noch fehlenden Bauteile an. Als erstes wurde die östliche Traufenwand wieder hergestellt mit ihren drei Zugängen und den zwei Bohlenwandabschnitten der nordöstlich und südöstlich angeordneten Bohlenstuben. Die Traufenwand wird später über eine Altane erreicht wofür die auskragenden Balken der Erdgeschossdecke vorgesehen sind.