Ansichten des Badhauses aus Wendelstein aus dem Bauplan

Beginn der Bausaison 2018

Fotoaufnahme vom Aufstellen des Schutzdaches. Das große Dach wurde mit Hilfe eines Schwerlastkrans auf den Erdgeschossrohbau gestellt. Das Badhaus ist von einem Gerüst umgeben, auf dem Arbeiter stehen. Rechts befindet sich der Kran, davor liegt schneebedecktes Baumaterial.

19.3.2018 Mit Hilfe eines Schwerlastkranes wurde das große Schutzdach über den Erdgeschossrohbau gestellt, der zu dem Zeitpunkt noch durch das Winterdach mit grüner Plane geschützt war.

Fotoaufnahme des fertiggestellten Kassettendachs. Das Badhaus ist von einem überdachten Gerüst umgeben, die Seiten sind mit Planen verhangen. Auf der unteren Gerüstebene stehen einige Wassertanks. Links im Bild ist der Teil eines Dixi erkennbar, rechts der Teil eines LKWs.

28.3.18 Nach Fertigstellung des Kassettendaches wird als nächstes das Winterschutzdach mit der grünen Plane wie vorgesehen abgebaut, um anschließend die Deckenbalkenlage auf die Erdgeschossmauern aufzulegen. Wassertanks auf der unteren Gerüstebene dienen zur Ballastierung der Schutzeinhausung.

Fotoaufnahme der Abbundhalle der Firma Lederer. In dieser wurde die bauzeitliche Balkenlage des Erdgeschosses sortiert und der Reihe nach auf dem Boden ausgelegt. Einige Holzbalken sind beschädigt. Das Tor der Halle ist geöffnet, an den Wänden befinden sich Regale und Baumaterialien.

19.9.2017 Schon im September 2017 hat die aufwendige Reparatur der Erdgeschossbalkenlage ihren Anfang genommen, welche in der Abbundhalle der Fa. Lederer in Flachslanden entsprechend ihrer ursprünglichen Reihenfolge am Bauwerk ausgelegt waren. Dort wurden zunächst für jeden einzelnen Balken die notwendigen Reparaturen festgelegt.

Fotoaufnahme der Reparaturen an den Erdgeschossdeckenbalken. Die Balken liegen sortiert in der Abbundhalle der Firma Lederer. Die Schäden an den vorderen drei Balken wurden bereits mit frischen Nadelhölzern repariert.

Die mit großer handwerklicher Präzision ausgeführten Reparaturen an den Erdgeschossdeckenbalken erfolgen mit zuvor exakt auf das Maß der Originalbalken bebeielten frischen Nadelhölzern. Um die Tragfähigkeit der ergänzten Deckenbalken auch über die Reparaturstellen hinaus zu gewährleisten, sind zusätzlich Stahlschienen im Holz eingelassen. Von ihnen wird später kaum etwas zu sehen sein.

Fotoaufnahme der Reparaturen an den Erdgeschossdeckenbalken in der Abbundhalle der Firma Lederer. Im Vordergrund liegen zwei Balken auf Holzböcken. Die Schäden daran wurden bereits mit frischem Nadelholz repariert. Links dahinter liegen weitere Balken, rechts stehen drei Männer.

Reparaturen an den Erdgeschossdeckenbalken

Das Winterschutzdach mit der grünen Plane wird wieder abgebaut. Stattdessen erhält die Baustelle für die kommende Saison einen erweiterten Schutz in Form eines Kassettendaches unter dem die nächsten Wiederaufbauaktionen, insbesondere am Fachwerkobergeschoss, wetterunabhängig möglich sind. Das Schutzdach bleibt so lange bestehen bis das Badhaus sich mit seinem eigenen Dach schützen kann.

Das Auflegen der mittlerweile reparierten Deckenbalkenlage auf das massive Erdgeschoss wurde nicht wie ursprünglich geplant noch vor der Winterpause ausgeführt, sondern soll erst in den kommenden Wochen unter dem Schutz des neuen Kassettendaches erfolgen.