Fotoaufnahme des Erlebnisplatzes für Kinder in der Baugruppe Süd. In der Mitte des Bildes spielen einige Jungen im Sand. Dahinter hängen zwei Wäscheleinen, die zwischen Bäumen gespannt wurden. An einem Holztisch auf der linken Seite sitzen Eltern und schauen ihren Kindern beim Spielen zu.

Knotenschnur und Zirkelschlag

Auf der Spur mittelalterlicher Baumeister

(Ein Programm des "Museums Kirche in Franken")

Im Gegensatz zum Leben auf dem Land wachsen in den aufstrebenden Städten des Mittelalters die Häuser „in den Himmel“. Auch die Reichsstadt Windsheim entfaltet vor 600 Jahren eine rege Bautätigkeit. Neben Handwerker- und Bürgerhäusern entstehen mächtige Bauten wie der Alte Bauhof und die Spitalkirche. Mit Knotenschnur, Messlatte und Zirkelriss erstellen die Werkmeister des Mittelalters ihre kühnen Baupläne; Handwerker wie Zimmermann, Steinmetz und Maurer errichten Gebäude, die noch heute Bestand haben und das Stadtbild prägen. Wir besichtigen eine mittelalterliche Baustelle, erkunden die noch heute sichtbaren Spuren der Handwerker und versuchen uns an Plänen, Modellen und Handwerksgerät.

 

Dauer: 2 Stunden Kosten: 3,50 € (inkl. Eintritte und Führung) (Eintritt gültig nur für Baugruppe Stadt / Spitalkirche)

Jahrgangsstufeneignung: ab der 5. Klasse

Fotoaufnahme der Führung „Knotenschnur und Zirkelschlag“ in der Spitalkirche. Eine Besuchergruppe baut aus Holzklötzen das Modell eines Gewölbes. Das Modell ist etwa zur Hälfte fertig, in der Mitte liegen noch einige Bauteile.

Führung „Knotenschnur und Zirkelschlag“


Zum Anmeldeformular
Zurück