Fotoaufnahme des Erlebnisplatzes für Kinder in der Baugruppe Süd. In der Mitte des Bildes spielen einige Jungen im Sand. Dahinter hängen zwei Wäscheleinen, die zwischen Bäumen gespannt wurden. An einem Holztisch auf der linken Seite sitzen Eltern und schauen ihren Kindern beim Spielen zu.

Von der Kuh zum Butterbrot (Winterprogramm)

Buttern mit Geduld und Muskelkraft

Gemeinsam erkunden wir den bewirtschafteten Museumsbauernhof und stellen uns die Frage, warum der Bauer überhaupt Kühe im Stall stehen hatte? Wieso waren Kühe so wichtig? Und warum geben sie Milch? Was kann man alles daraus herstellen? Wenn es draußen nicht zu kalt ist, können wir an einem Kuhmodell das Melken selbst ausprobieren. In der warmen Stube lernen wir verschiedene Gerätschaften zur Butterherstellung kennen. Wenn wir mit Geduld und Ausdauer die Kurbel der handbetriebenen Buttergläser betätigen, bekommen wir einen Eindruck von den schweren Arbeiten, die mit der Selbsterzeugung von Lebensmitteln verbunden waren. Abschließend streichen wir Butterbrote, die wir uns gemeinsam schmecken lassen.

 

Dauer: 2 Stunden Kosten: 7,50 € pro Person (inkl. Eintritt, Führung und Material/Aufwand)

Fotoaufnahme der Führung „Von der Kuh zum Butterbrot“.  Um einen Tisch mit einem Butterglas sitzen Kinder. Das Glas wird von zwei Jungen festgehalten, von dem linken Jungen sieht man aber nur die Arme. Das Mädchen in der Mitte dreht an der Kurbel.

Buttern mit dem Butterglas


Zum Anmeldeformular
Zurück