Fotoaufnahme einer Gruppe Fachwerkhäuser, die von der Sonne beschienen werden. Links ist ein Teil einer Wiese sichtbar, im Hintergrund steht eine Reihe kahler Bäume.

Kurs: Brotbacken

03-04 Juli ab 09:00 Uhr

Zwei bis dreimal im Monat wurde früher auf den Bauernhöfen Brot gebacken. Im großen Backofen, der von der Küche aus geheizt wurde, im Backofen, der sich als kleines Nebengebäude im Hofbereich befand oder in einem von mehreren Dorfbewohnern gemeinschaftlich genutzten Ofen. Backen war eine anstrengende Arbeit, denn, wenn der große Ofen schon mal geschürt war, galt es gleich viele Brote auf einmal herzustellen. Heute ist das Backen in einem holzgeschürten Ofen wieder sehr beliebt. Unter Anleitung eines gelernten Bäckermeisters, der Ihnen auch das nötige theoretische Fachwissen vermittelt, bereiten Sie am Nachmittag vor dem eigentlichen Backtag den Sauerteig. Der Ofen wird vorgeschürt und für den nächsten Tag einrichtet. Tags darauf schüren Sie den Backofen, übernehmen die Zubereitung des Brotteigs , das Formen der Brote und das „Einschießen“ der Laibe, die Sie selbstverständlich mit nach Hause nehmen dürfen.

Kursleiter: Bäckermeister Friedrich Wimmer

Kursgebühr: 69 €

Kurszeiten: Di, 03.07.18, 16.00-18.00 und Mi, 04.07.18, 09.00-15.30

Hinweis: Bitte tragen Sie Arbeitskleidung (die schmutzig werden darf), und nehmen Sie eine Schürze, Geschirrtuch und Getränke mit. Gerne dürfen Sie auch eigene Rezepte mitbringen, die Sie in der Gruppe mit dem Bäckermeister besprechen können. 

Ort: Backofen aus Badanhausen (Baugruppe Süd)