Fotoaufnahme des Jagdschlösschens aus Eyerlohe am aktuellen Standort bei Nacht. Im Fokus steht das Schlösschen, das sich mit seinen erleuchteten Fenstern vor dem dunklen Nachthimmel abhebt. Links oben fliegt eine Sternschnuppe. Rechts unten ist eine Bildunterschrift erkennbar.

Evangelische Beichtstühle in Franken

7,50 €

(inkl. 0% Mwst. / zzgl. Versandkosten)

Auf Lager


Beschreibung

Die Existenz evangelischer Beichtstühle erregt bei den meisten Zeitgenossen, selbst bei evangelischen Christen, stets großes Erstaunen. Doch 250 Jahre lang war in Franken die Einzelbeichte als Abendmahlsvorbereitung vorgeschrieben und wurde in allen Kirchen praktiziert. Mancher Beichtstuhl, wie der in der Sakristei der Stadtpfarrkirche St. Lorenz in Altdorf, dient noch heute zur Abnahme der Beichte. Viele andere verdanken ihren Erhalt einer Umnutzung als Schrank, Sessel oder Kirchenstuhl. Ausrangiert fanden einige einen Platz in Turm oder Pfarrhaus. 

Hildegard Heidelmann und Helmuth Meißner konnten mit Hilfe von Inschriften und Archivalien zahlreiche Beichtstühle identifizieren, die meist zwische 1680 und 1750 enstanden sind. Ausgehend von den Sachzeugnissen evangelischer Beichtstühle ergeben sich Fragen nach dem Stellenwert der Beichte im religiösen Leben der Gemeinden und ihrer prägenden Wirkung auf die konfessionelle und soziale Kultur.

Schriften und Kataloge des Fränkischen Freilandmuseums des Bezirks Mittelfranken, Bd. 33. Verfasst von Hildegard Heidelmann und Helmuth Meißner, 184 Seiten, zahlreiche Farb- und SW-Abbildungen, Bad Windsheim 2001. 3-926834-46-3