Fotoaufnahme des Jagdschlösschens aus Eyerlohe am aktuellen Standort bei Nacht. Im Fokus steht das Schlösschen, das sich mit seinen erleuchteten Fenstern vor dem dunklen Nachthimmel abhebt. Links oben fliegt eine Sternschnuppe. Rechts unten ist eine Bildunterschrift erkennbar.

Grenzen des Wachstums? Zur Zukunft des Bauens in Freilichtmuseen

12,00 €

(inkl. 7% Mwst. / zzgl. Versandkosten)

Auf Lager


Aufsatzband zur Jahrestagung der Fachgruppe Freilichtmuseen im Deutschen Museumsbund "Grenzen des Wachtstums? - Zur Zukunft des Bauens in Freilichtmuseen" vom 17. bis 19. September 2017 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim

Beschreibung

Grenzen des Wachstums. Zur Zukunft des Bauens in Freilichtmuseen – so lautet das Motto der Jahrestagung der Fachgruppe Freilichtmuseen beim Deutschen Museumsbund, die 2017 im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim in Zusammenarbeit mit der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern stattgefunden hat und deren Beiträge im vorliegenden Band veröffentlicht werden. Der Blick richtet sich auf künftige Potentiale und Wege in der weiteren Entwicklung des so überaus erfolgreichen Museumstyps. Der Umgang mit dem – mittlerweile auch in seinem zweiten Leben auf dem Museumsgelände – in die Jahre gekommenen baulichen Bestand bildet dabei einen wichtigen Teil des Programms. Wie ist der bauliche Erhalt der translozierten Gebäude in den Freilichtmuseen langfristig zu sichern? Wie können bereits bestehende historische Museumsgebäude mit neuen Inhalten gefüllt werden? Welche Gebäudegattungen bilden das Potential der Zukunft? Sind beispielsweise jüngere Agrarfabriken als Architekturprojekte in den Freilichtmuseen vorstellbar? Fragen, welche die Freilichtmuseen derzeit bewegen und die in den vorliegenden Tagungsbeiträgen diskutiert werden.

Herausgeber: Herbert May und Georg Waldemer

Schriften und Kataloge des Fränkischen Freilandmuseums in Bad Windsheim, Band 83; herausgegeben im Auftrag des Bezirks Mittelfranken von Herbert May. 228 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, Bad Windsheim 2018. ISBN 978-3-946457-05-3