Zum Hauptinhalt springen

Fremde auf dem Land

Heidrich, Hermann, et al.

Fremde in unserer Gesellschaft, das ist keine neue Erscheinung. Es hat sie immer gegeben. Fremdheit auf dem Land – was bedeutete dies? Wer war fremd? Das Buch handelt von Türken, „Terrazzieri“, Wandermusikanten, Schwabengängern, Hopfenzupfern und GurkenpflückerInnen. Sie erzählen von ihren Lebensbedingungen, von ihrer Wanderung zwischen zwei Welten.

AutorenHeidrich, Hermann, Heimrath, Ralf, Kettemann, Otto, Ortmeier, Martin, Weidlich, Ariane, May, Herbert
Jahr2000
OrtBad Windsheim
ReiheSchriften Süddeutscher Freilichtmuseen
Bandnummer 1
Aus unserem KaufladenFremde auf dem Land (6.50 €)
InhaltsverzeichnisInhaltsangabe

Zurück