Zum Hauptinhalt springen

Bilden und Vermitteln

Lernort Museum

Das Fränkische Freilandmuseum ist mit seinem breiten Angebot an Führungen und Mitmachprogrammen ein vielgefragter Partner und außerschulischer Lernort für alle Arten von Schulen und Bildungseinrichtungen sowie für Kindergärten und Kindertagesstätten. Beim Eintauchen in die Lebens- und Arbeitswelt früherer Generationen können Kinder und Jugendlichen Vergleiche zu Ihrer aktuellen Lebenssituation ziehen und in der Diskussion Anregungen für ihr zukünftiges Verbraucher- und Umweltverhalten gewinnen, denn die Rückbesinnung auf einfache Abläufe und kurze Wege, regionale und saisonale Lebensmittel, natürliche Baustoffe, ressourcen-schonendes Wirtschaften sowie Wiederverwertung und Müllvermeidung bietet zugleich auch viele Ansätze für moderne nachhaltige Entwicklungsziele.

Die meisten unserer Programme haben einen direkten oder erweiterten Lehrplanbezug und fördern unter anderem auch durch das Erleben und Begreifen mit allen Sinnen und durch die ausgewogene Verknüpfung von Informationen auf der einen und dem Selber-Tun bzw. Ausprobieren auf der anderen Seite fachliche, methodische und soziale Kompetenzen. Die Themen sind breitgefächert und bieten für zahlreiche Schulfächer oder Projektwochen Anknüpfungspunkte: Themenbereiche wie Kultur- und Sozialgeschichte vom Mittelalter bis ins 20. Jahrhundert, Handwerk und Denkmalpflege, Haus- und Landwirtschaft, Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung, Schule fürs Leben und Wertebildung allgemein sind hier als Beispiele genannt.

Um Lehrkräften unser umfangreiches Angebot näherzubringen, laden wir herzlich zu kostenlosen Multiplikator:innenführungen ein:

Multiplikatoren-Führung

Allgemein/Überblick

Für Fachbereiche, Kollegien oder auch Lehreranwärterseminare bieten wir schulartspezifische Fortbildungen zu den museumspädagogischen Programmen des Fränkischen Freilandmuseums an. Die Veranstaltung besteht aus einem Rundgang mit Präsentation der Werkstätten und Pädagogikräume, der Vorstellung der unter-schiedlichen Vermittlungsformate sowie begleitenden Diskussionen. Auf Wunsch kann auch ein inhaltlicher Schwerpunkt (Ökologie/Nachhaltigkeit, Alltags- und Technikgeschichte, (Bau-)Handwerk, Ernährung, Religion...) vereinbart werden.

 

Dauer: Nach Vereinbarung (gewöhnlich 2 Stunden)

Kosten:

Eintritt und Führungkosten entfallen für Sie! Denn wir hoffen, Sie für das Museum als Lernort begeistern zu können. (Dies gilt nur für die Vorstellung der museumspädagogischen Programme; falls Sie zusätzlich noch eine Überblicksführung und/oder Themenführung haben möchten, entstehen Kosten).

Adresse

Kontaktdaten

Teilnehmer

Eckdaten

Ihr Kontakt

Haben Sie Fragen?

Philipp Knöchel M.A.

Teamleiter Bildung und Vermittlung, Museumspädagogik, Bibliothek, Archive und Gestaltung

Beratung, Konzeption, Veranstaltungen, Kurse, Inklusion

Eva-Maria Papini M.A.

Museumspädagogin

Beratung & Buchung, Konzeption, Veranstaltungen