Zum Hauptinhalt springen

Schweinestall aus Stauf

Regnitzfranken - Frankenalb

Der Schweinestall in Blockbauweise kommt aus Stauf, gleich bei Schwimbach gelegen. Er stammt aus dem Jahr 1820 und wurde in einem Stück ins Museum versetzt.


Eckdaten

Hausnummer:79
Ursprung:Stauf, Markt Thalmässing, Landkreis Roth
Bauepoche:um 1820 (Jahrringdatierung)
Ausstellung:wie vorgefunden
Konstruktionsmethode:Blockbau, Pultdach mit Biberschwanz-Doppeldeckung
Abbau:1985
Aufbau:1985
Baugruppe: Regnitzfranken - Frankenalb
Steckbrief herunterladen (PDF)

Besonderheiten

Blockbau… im Süden Mittelfrankens?!

Blockbau im sonst fachwerkgeprägten südöstlichen Mittelfranken mag für viele überraschend sein und lässt sich – im Unterschied zum Nürnberger Land und Oberfranken – im Altmühltal auch nur bei kleinen Schweineställen nachweisen.


Beschreibung

Nebengebäude in Blockbauweise

Der Schweinestall aus Stauf weist zwei Ställe mit Innenfütterung auf, darüber einen verbretterten Taubenschlag. Wie unterschiedlich, aber durchweg sorgfältig Schweineställe des 19. Jahrhunderts gebaut sein konnten, zeigen mehrere Beispiele im Museum. Das Exemplar aus Stauf ist eine weitere, besonders eigenartige Variante, ein kleiner »Blockbau-Kobel«.


Bilder


Bilder vom Ursprung


Summary (English)

The pig stable, carried out in the log building method, originates in Stauf, right next to Schwimbach. It is from the year 1820 and was translocated to the museum in one piece.


Zugänglichkeit

Insgesamt:Gut zugänglich (Note: 2)
Eingangsbreite:
Eingangsschwelle:
Ergeschoss ist Barrierefrei:nein

Zurück