Zum Hauptinhalt springen

Kurse

Selbst tätig werden

Auch in der Saison 2024 gibt es wieder viele interessante Kurse zu entdecken. Ob Spinnen, Töpfern oder Korbflechten – bei uns im Museum können Sie verschiedenste Fertigkeiten erlernen! Als kulturhistorisches Museum mit ökologischer Landwirtschaft legen wir besonderen Wert auf die Vermittlung von alten Handwerkstechniken, Artenvielfalt und Traditionen. Unsere Kursleiter sind Expert:innen Ihres Fachs und leiten an, wie historisches Wissen und traditionelle handwerkliche Techniken auch heutzutage noch in den modernen Lebensalltag einfließen können: z. B. im Bereich des ökologischen Bauens und Renovierens, der landwirtschaftlichen Tätigkeiten, bei der einfachen Herstellung von Gebrauchsgegenständen sowie der Wiederbelebung bzw. Wahrung gesellschaftlicher Kulturformen.

Lesen Sie sich hier die AGB's und Kurzhinweise zu den Kursen und durch. Wenn Sie mehrere Personen anmelden wollen, lesen Sie sich bitte die Kurzhinweise durch.

Spinnen mit Handspindel und Spinnrad

Sa, 23. Nov 2024 | 10:00 - 17:00 Uhr

Beim Spinnen werden Fasern – in unserer Region v. a. aus Wolle oder Flachs – mit Hilfe einer nach unten hängenden Spindel durch kreisende Bewegung zu einem Faden verdreht. Über Jahrtausende war die Handspindel eines der wichtigsten Arbeitsgeräte der Frauen. Viel schneller ließ sich mit dem Spinnrad spinnen, das zunächst mit der Hand, später mit dem Fuß angetrieben wurde. Spinnräder waren bis ins 20. Jahrhundert beinahe in jedem bäuerlichen Haushalt vorzufinden, denn Spinnen gehörte zu den Grundfertigkeiten von Frauen und Mädchen. Auch heute ist das Spinnen mit Handspindel und Spinnrad bei Hobbyspinnerinnen wieder sehr beliebt. Im Kurs werden Grundkenntnisse vermittelt.

 

Jetzt buchen

Weitere Informationen:

Ort: Bauernhof aus Mailheim

Kursleiterinnen: Dr. Gabriele Wehner / Heidemarie Lehmann-Wetzel

Plätze: mind. 5 / max 8

Kosten:

Kursgebühr: 60 € plus Materialkosten (im Kurs zu bezahlen)

  • Format: Kurs
  • Zielgruppen: Erwachsene