Schon seit Urzeiten beschäftigen sich die Menschen mit Hygiene, Körperpflege und Gesundheit. Dabei ist die Spannweite der Anwendungen und ihrer Bereiche breit. In zwei Ausstellungen, die wir gemeinsam präsentieren, wird das deutlich: „Sauberkeit zu jeder Zeit!“, eine Ausstellung zur Hygiene auf dem Land sowie „Schwitzbaden, Schröpfen und Kurieren“, ein Vorgeschmack auf die Eröffnung des Badhauses aus Wendelstein im kommenden Frühjahr 2021!

Sauberkeit zu jeder Zeit! Hygiene auf dem Land

Im 19. Jahrhundert wurde das Zeitalter der modernen Hygiene eingeläutet. Die seitdem angestoßenen Verbesserungen rund um Wasserversorgung, Körperpflege und Hygiene nimmt die diesjährige Jahresausstellung in den Blick, die von der Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Freilichtmuseen konzipiert wurde. Ausgehend von der Frage „Was ist sauber?“ zeigt sie die ganze Bandbreite der Hygiene auf dem Land: vom Wäschewaschen über den Stall, bis zur Vorratshaltung und der medizinischen Versorgung. Neben spannenden Einzelstücken, wie einem Jauchefass für einen Handwagen, ist v.a. der voll eingerichtete historische Frisörsalon ein Highlight der Ausstellung.

Schwitzbaden, Schröpfen und Kurieren – Bader in Franken

Einem historischen Berufsstand geht die zweite Ausstellung nach: Die eigene Sonderschau zu Badern in Franken möchte die Vorfreude auf die Eröffnung des spätmittelalterlichen Badhauses aus Wendelstein im Frühjahr nächsten Jahres wecken. Der Bader begegnet einem hier nicht nur als Betreiber einer Badstube, sondern auch als handwerklich ausgebildeter Wundarzt. Er war somit nicht nur für die Sauberkeit, sondern ebenfalls für die Gesundheit seiner Kund*innen zuständig. Die Ausstellung nimmt den Tätigkeitsbereich dieser ausgebildeten Spezialisten unter die Lupe. Die Einheit zu den letzten „Bodern“ Frankens, die noch im 20. Jahrhundert tätig waren, spannt den Bogen zurück zur Hygiene auf dem Lande und damit zur anderen Ausstellung.

Wer sich die Wartezeit bis zum Ausstellungsbesuch und der Eröffnung des Badhauses verkürzen will: Das Video der digitalen Eröffnung ist online auf Facebook und Instagram zu sehen.Darüber hinaus wird die Ausstellung „Sauberkeit zu jeder Zeit“ von einem gleichnamigen Katalog begleitet, auch mit einem Beitrag zu öffentlichen Badhäusern im Spätmittelalter und der Frühen Neuzeit. Erhältlich beim Michael Imhof Verlag, im Buchhandel oder über direkt bei uns im Freilandmuseum.

Blog zu den Ausstellungen


Am Montag, dem 18. Mai, eröffnet das Fränkische Freilandmuseum des Bezirks Mittelfranken wegen der derzeitigen Kontaktbeschränkungen seine neue…


Virtuelle Eröffnung der Hygieneausstellung im Fränk Freilandmuseum, Foto Margarete Meggle-Freund

Am Freitag, den 1. Mai 2020, um 11 Uhr wagt das Fränkische Freilandmuseum des Bezirk Mittelfranken aufgrund der aktuellen Schließung wegen Corona zum…


Wer schon einmal eine Vorschau auf unsere Jahresausstellung haben möchte, kann dies digital über folgenden Link tun - einen echten Besuch ersetzt dies…


Als Vorgeschmack auf die Sonderausstellung „Sauberkeit zu jeder Zeit! Hygiene auf dem Land“ mit einem Ausstellungteil zum Baderwesen in Franken, die…


Ausschitt eines Zierhandtuchs mit Stickerei: Sauberkeit zu jederzeit

In Zeiten der Corona-Pandemie ist hygienisches Verhalten zur Bürgerpflicht und solidarischen Aufgabe geworden. Die Umsetzung der Erkenntnisse von…